• slideshow 01
  • slideshow 02
  • slideshow 03

Till Ahrens - Blog

Astrologie & aktuelle Zeitqualität, Weisheit zum Glücklichsein, Buddhismus & Meditation, Events & Aktuelles
Schriftgröße: +

Den Geist zur Ruhe kommen lassen

Friesenanzeiger, dem Magazin für Nordfriesland, Dithmarschen, Steinburg und Süd-Dänemark - Meditation

In diesem Monat ist ein super Artikel über mich und meine Arbeit als Meditationslehrer im Friesenanzeiger, dem Magazin für Nordfriesland, Dithmarschen, Steinburg und Süd-Dänemark, erschienen.

Hier ist der Text: „Wenn Ruhe in dir herrscht, dann entsteht gleichzeitig mehr Klarheit. Dann kann man auch die richtigen Entscheidungen treffen und sich selbst finden“, erzählt Till Ahrens. Der Meditationslehrer und Astrologe bringt es mit einfachen Worten auf den Punkt.

„Jeder kennt das: Wenn man im Gedankenkarussel fährt und aufgewühlte Emotionen hat, macht man selten das Richtige.“

Durch innere Ruhe lernt man sich selbst besser kennen und nimmt wahr, was in einem vorgeht. „Man erkennt, wie der eigene Geist tickt“, schildert der 43-Jährige mit einem Lächeln.

„Dadurch entsteht Weisheit und Wärme. Diese füllen die Lücken, wo vorher noch die eher negativen Gedanken waren.“ Der Schlüssel zur inneren Ruhe ist Meditation.

Till Ahrens ist Buddhist. Das Wissen und die Meditationstechniken erlernte er in Indien und Nepal bei verschiedenen tibetischen Meistern. Nach dem Abitur ging es für ihn das erste Mal nach Asien.

Heute lebt der Norddeutsche den größten Teil des Jahres mit seiner Frau in der taiwanischen Hauptstadt Taipeh. Zwei Mal im Jahr kommt Ahrens aber nach Hamburg, wo er Meditationsseminare hält. Seit über 20 Jahren ist er auf dem „Weg der Erleuchtung“. Im Buddhismus ist das höchste Ziel das Erreichen des Nirwana.

Der Begriff „Meditation“ kommt aus dem Lateinischen und Griechischen und bedeutet übersetzt „nachdenken“, „nachsinnen“, „überlegen“. In vielen Kulturen und Religionen nimmt die Technik einen wichtigen Raum ein - auch im Christentum oder im Islam: Dort geht es um die unmittelbare Erfahrung mit dem Göttlichen.

Meditation kann sehr gut im Alltag helfen – vor allem die Techniken des tibetischen Buddhismus wie Shamata – Meditation der Geistesruhe –, Atem- und Achtsamkeits- sowie Tschenresig-, Tara- und Tonglen-Meditation.

Allen Techniken geht es um das Gleiche: den Geist zur Ruhe zu bringen. „Das geschieht anhand eines Objekts. Immer wieder wird der Geist auf entspannte Art auf das Objekt fokussiert.

Dabei ist es vollkommen in Ordnung, wenn andere Gedanken in einem aufkommen, diese werden begrüßt und sollten nicht als störend bewertet werden. Dann geht das Denken wieder zum Objekt“, erklärt Till Ahrens.

Dabei können es neutrale Objekte wie eine Blume oder ein Stein sein oder heilsame wie der Buddha mit seinen erleuchteten Qualitäten. Auch die Konzentration auf den eigenen Atem ist ein Weg. Dadurch entsteht Klarheit.

„Eine freie Sichtweise führt zur Entspannung“, erzählt der Meditationslehrer. Zudem wird das Herz geöffnet und man kann seine eigene erleuchtete Natur wahrnehmen. „Herzlichkeit und Güte bringt Heilung für die Seele“, so der 43-Jährige.

Wichtig ist aber: Meditieren sollte man mit Gelassenheit und Lockerheit. Nicht zuviel „westlichen“ Ehrgeiz sollten Meditierende an den Tag legen.

Keinen Druck aufbauen und nicht urteilen, wenn es an einem Tag einmal nicht so gut klappt. „Es geht auch gar nicht darum, wie viel Zeit man investiert. Sobald man auf dem Meditationskissen sitzt, dann meditiert man.

Lässt man alles so, wie es ist, und blockiert Sinneswahrnehmungen nicht, gibt es eigentlich gar nichts, was einen dann aus der Ruhe bringen könnte“, so Ahrens. Lässt man sich darauf ein, stellen sich bald Erfolge ein.

Meditation ist für Till Ahrens auch ein gutes Mittel gegen das Burnout-Syndrom: „Burnout wird nicht durch Ruhe allein geheilt.

Vielmehr führt die durch Meditation gewonnene Klarheit dazu, dass man versteht, was einen immer wieder über die eigenen Grenzen gehen lässt. Das zu erkennen führt zur Freiheit, das Leben in die richtige Bahn zu lenken und das zu tun, was einen wirklich gut tut.“

Text: Thomas Meiler; zur Webseite von Thomas geht's hier...

Vielen Dank an Thomas!!!

Alles Gute 
Till

PS: Du kannst dir den Artikel auch direkt auf der Webseite des Friesenanzeigers durchlesen. (Zum Friesenanzeiger... )

 

Wie Saturn in die Verantwortung zwingt
Thailändischer Buddha mit vier Gesichtern in Taipe...
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Gäste
Samstag, 21. Oktober 2017

BELIEBTESTES POSTS - ASTROLOGIE

24. Juli 2015
Astrologie Wissen
Audiopodcasts
Die sieben Lebensabschnitte charakterisieren die unterschiedlichen Phasen des gesamten menschlichen Lebens. Kennen wir ihre Bedeutung, können wir dieses Wissen für uns effektiv nutzen, indem wir uns o...
9103 Hits
01. August 2015
Astrologie Wissen
Venus - ursprünglich Aphrodite - ist in der griechischen Mythologie die Göttin der Liebe, der Schönheit, der Verführung, des anmutigen Reizes und der sinnlichen Freuden. Sie gilt unter den griechische...
3483 Hits
27. Oktober 2014
Astrologie Wissen
Alle Menschen besitzen Talente und kommen mit einer bestimmten Aufgabe in diese Welt, um einen wesentlichen und wichtigen Beitrag in der Gesellschaft zu leisten. Die Aufgabe und die Talente, die ein M...
3402 Hits

BELIEBTESTE POSTS - WEISHEITEN ZUM GLÜCKLICH SEIN

27. Oktober 2014
Weisheit zum Glücklichsein
Wenn wir morgens aufstehen, sollten wir uns bewusst sein, wie wertvoll es ist, wieder einen neuen Tag erleben zu dürfen. Es ist nicht selbstverständlich, dass man abends zu Bett geht und am nächsten T...
5165 Hits
06. November 2014
Weisheit zum Glücklichsein
Der Begriff Krise stammt vom altgriechischen Wort krísis und beschreibt eine Entscheidungssituation, einen Wende- oder Höhepunkt einer gefährlichen Entwicklung. Auch das chinesische Wort für Krise wēi...
4483 Hits
03. Februar 2015
Weisheit zum Glücklichsein
Ehrgeiz kann eines der größten Hindernisse für ein erfülltes und zufriedenes Leben sein. Warum ist das so? Das deutsche Wort Ehrgeiz bedeutet „gierig nach Ehre sein“. Geiz ist althochdeutsch und hat d...
3746 Hits