jahresvorschau-2021_1280 Astrologische Jahresvorschau 2021

Wir befinden uns in einer Zeit riesiger Veränderungen und Umbrüche. Wie ich ja schon in meiner letzten Jahresvorschau für 2020 angekündigt hatte, würde es 2020 zu zahlreichen Veränderungen kommen.

2021 wird es darum gehen, die begonnen Veränderungen weiterzuverfolgen und sich für die neue Zeitqualität des Luftelements zu öffnen.

Das Coronavirus ist eine Begleiterscheinung der aktuellen Zeitqualität und des gegenwärtigen Karmas der Menschheit. Es kann für unsere Probleme nicht verantwortlich gemacht werden. Für die Schwierigkeiten, mit denen wir konfrontiert werden, müssen wir selbst die Verantwortung übernehmen.

Alles in der Welt hat Ursachen und entsprechend dem Karma-Gesetz führen negative Handlungen zu negativen Resultaten. Dies ist ein kosmisches Gesetz.

Wenn wir momentan mit mehr Leiden und Schwierigkeiten konfrontiert werden, liegt die Ursache also im Inneren eines jeden begründet.

Auf der äußeren Ebene ist es wichtig Hygieneregeln wie Maskentragen, Händewaschen etc. einzuhalten.

Auf der inneren Ebene ist es ebenfalls von äußerster Wichtigkeit, dass wir unseren Geist rein halten. D.h. uns nicht von negativem Denken und egoistischen Verhalten beeinflussen zu lassen. 

Der Höhepunkt der Krise wurde von der großen Konjunktion von Jupiter und Saturn zwar bereits am 21. Dezember 2020 angezeigt. Aufgrund des schwierigen Karmas, das sich gerade weltweit manifestiert, ist aber ein Ende der Krise noch nicht abzusehen.

Das Ende wird sich wohl erst zeigen, wenn wir die nötigen Lektionen gelernt haben.

Die wesentlichste aller Lektionen, ist es zu lernen, mitfühlender zu werden.

Alle Probleme und Schwierigkeiten sowie auch Konflikte in der Welt entstehen aus dem Ego, welches nur an den eigenen Vorteil denkt. Schaffen wir es den anderen in unsere Überlegungen mit einzubeziehen, können sich Streit und auch politische Differenzen allmählich legen.

200 Jahre Luftelement - Eine neue Epoche

Jetzt befinden wir uns für ca. 200 Jahre im Luftelement. Was bedeutet das für die Welt?

Das Erdelement steht für Stabilität, Festigkeit, Materielles, feste Strukturen etc.

Astrologisch war zwar der Höhepunkt der Krise, in der wir uns gegenwärtig befinden, am 21. Dezember 2020, aber die Auswirkungen dieser Konstellation werden uns noch einige Jahre begleiten.

Das Luftelement hat das Erdelement abgelöst.

Das ist so wie, wenn einem plötzlich der Boden unter den Füßen weggezogen wird. Luftelement bedeutet wir müssen jetzt fliegen lernen.

Wir befinden uns in beständiger Veränderung und so gesehen bringt die neue energetische Qualität mehr Unruhe mit sich und eine große Flexibilität sowie Geschwindigkeit mit der sich Dinge entwickeln.

Kommunikation, Vernetzung, intellektueller Austausch, neue Erkenntnisse und neue Ideen aber auch neue Ideologien sind Schlüsselbegriffe des Luftelements.

Es wird eine Weile dauern, bis wir uns an den neuen energetischen Level gewöhnt haben. Da ist ein "leichtes" Stressgefühl, welches mit Corona einhergeht, unausweichlich.

Die Wechsel der Großen Konjunktionen von Jupiter und Saturn - wie auch jetzt der Fall - waren in der Geschichte der Menschheit immer von großen Umbrüchen begleitet.

Das Muster von Jupiter und Saturn

Der gegenwärtige Epochenwechsel von Erde zu Luft wird von den Großen Konjunktionen von Jupiter und Saturn angezeigt. Diese folgen einem speziellen Muster. Alle 20 Jahre treffen sich die beiden Planeten aus unserer Sicht auf ihren Umlaufbahnen wieder, aber dann an vorgerückter Stelle. 

Die Konjunktion am 21.12.2020 hat im Wassermann stattgefunden. Die nächsten werden dann 2040 in Waage, 2060 in Zwillinge und dann 2080 wieder im Wassermann stattfinden.

Dies geschieht, da Jupiter etwas schneller ist als Saturn und diesen alle 20 Jahre wieder einholt. Währenddessen hat sich Saturn aber auch weiter bewegt.

Die Umlaufzeit von Jupiter ist ca. 12 Jahre. Aber er braucht dann noch ca. 8 Jahre, um Saturn wieder einzuholen. 

Das geht für ca. 200 Jahre so. Danach werden die beiden Planeten sich in den Wasserzeichen begegnen und es wird erneut eine andere Epoche beginnen, in der die Welt der Gefühle und der Emotionen mehr betont werden wird.

2021 – das Jahr des Ochsen

2021 - das Jahr des Ochsen

In diesem Jahr 2021 regiert der weibliche Metall-Ochse.

Am 12. Februar 2021 ist chinesisches Neujahr und damit beginnt das Jahr des Ochsen.

Es handelt sich um das zweite Tier des chinesischen Tierkreises. Es steht für harte Arbeit, Bestimmtheit und Ehrlichkeit. Der Ochse ist geerdet, treu, sanft und vertrauenswürdig.

Der chinesische Kalender unterliegt einem 60-Jahres-Zyklus, der sich wiederum in 5 Phasen zu jeweils 12 Jahren unterteilt, die den Elementen zugeordnet sind. 

Jedes Jahr wird einem chinesischen Tierkreiszeichen und einem Element, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser, zugeordnet. Außerdem werden die Jahre ebenfalls Yin (weiblich) und Yang (männlich) zugeordnet.

Im letzten Jahr, welches der Ratte zugeordnet war, herrschte eine schnelle, harte, aktive männliche Energie (Yang) begleitet vom Element Wasser, das für seine fließenden und auflösenden Einfluss bekannt ist. Alles veränderte sich schnell.

Im Jahr des Ochsen, das mit der weiblichen Yin-Energie, die passiv, nachgiebiger und langsamer ist, könnte sich dagegen vieles wieder beruhigen. Aber dies müssen wir immer im Zusammenhang mit dem gerade begonnenen 200-Jahreszyklus betrachten.

Das Metall-Element hat etwas Durchschneidendes. Altes muss aussortiert werden.

Einiges muss beschnitten bzw. korrigiert werden, damit sich Dinge in eine gute Richtung entwickeln können und es langfristig zu neuem Wachstum kommen kann.

Jahreshoroskop Deutschland für 2021

 

Jahreshoroskop Deutschland 2021

 

Das Jahreshoroskop von 2021 hat einen Krebs-Aszendenten und der Mond, der hierzu gehört, befindet sich im 12. astrologischen Haus, welches von einem sehr stark und gleichzeitig schlecht gestellten Merkur an der Himmelsmitte im Zeichen Fische dominiert wird.

Es ist nicht gut um unsere Kommunikation gestellt. Etliche Schwierigkeiten sind in diesem Bereich angezeigt.

Fakten dürften es schwer haben und Fake-News könnten weiterhin sehr viele Bereiche des Lebens beeinflussen. Lügen, Täuschung und Illusionen und die Begegnung der eigenen Dämonen sind alles Themen, die hier zugehören.

Jeder einzelne muss sich ehrlich fragen, wo er oder sie nicht bereit ist, der Wahrheit zu begegnen und statt dessen an einer Meinung festhält, die dem Ego dient. Das Ego kennt kein Mitgefühl, es hat nur den eigenen Gewinn im Auge.

Jahreshoroskop 2021 - Venus erleidet Schiffbruch

Für öffentliche Feste, Konzerte, Orte der Kultur und Kunst, Theater, Kinos und sonstige Unterhaltung sieht es 2021 leider weiterhin nicht gut aus.

Venus, die alle diese Bereiche symbolisiert, steht in den letzten Graden des Fische-Zeichens auf einem Fixstern, der Schiffbruch anzeigt. Leider steht Venus nicht nur für Bereiche der Unterhaltung, sondern auch für Wohlstand allgemein.

Daher ist aus astrologischer Sicht zu erwarten, dass wir die finanziellen Auswirkungen von Corona erst noch im Laufe des Jahres erleben werden.

Am 17.01.2021 gibt es ein Quadrat von Jupiter und Uranus 

Während des gesamten Januars geht es darum, sich von einschränkenden und veralteten Glaubensinhalten zu lösen. Da es sich um einen Spannungsaspekt handelt, wird dies nicht ohne Druck geschehen.

Am 17.02.2021, 15.06.2021 und am 24.12.2021 bildet Saturn ein Quadrat mit Uranus.   

Nachdem Uranus im Januar ein Quadrat zu Jupiter gebildet hat, folgt nun gleich im Februar das Quadrat zu Saturn. Diese beiden Planeten sind sehr gegensätzlich in ihrem Wesen. Daher dürfte es in den Wochen um diesen Aspekt herum einiges an sich zuspitzenden Spannungen geben. Besonders Konservative Kräfte (Saturn) stehen jetzt unter dem Druck, feste Standpunkte aufgeben zu müssen und sich dem Prinzip der Erneuerung (Uranus) zu öffnen.

Am 14. Mai 2021 wird Jupiter sein eigenes Zeichen Fische betreten. Spätestens dann sollten wir neue Hoffnung schöpfen und das Coronavirus sollte weitestgehend durch die neuen Impfstoffe unter Kontrolle gebracht sein.

Am 26. Mai 2021 wird es eine totale Mondfinsternis im Zeichen Schütze geben. Diese wird allerdings nicht in Europa zu sehen sein, sondern nur über dem Pazifik.

Am 10. Juni 2021 wird es eine ringförmige Sonnenfinsternis im Zeichen Zwillinge geben. Diese wird sich von Kanada bis hin nach Sibirien über der nördlichen Polarregion zeigen.

In Hamburg wird die Sonne bis zu 17 % vom Mond verdeckt. In München werden es nur noch 6 % sein. Dennoch sagt man, dass es astrologisch eine Auswirkung auf das Weltgeschehen haben werde.

Die maximale Verdunkelung der Sonne wird um ca. 12:33 Uhr stattfinden. Die Gesamtdauer wird 2 Stunden und 13 Minuten betragen.

Falls das Wetter mitspielt, könnten die Norddeutschen wenigstens in den Genuss einer partiellen Finsternis kommen.

Zum Schluss noch Merkurs rückläufige Phasen in 2021

Vom 30.01. bis zum 21.02.2021, vom 30.05. bis zum 23.06.2021 und vom 27.09. bis zum 18.10.2021.

Während dieser Zeiten ist es eher ungünstig neue berufliche Projekte zu beginnen. Auch Verträge sollten nicht abgeschlossen werden. Der Informationsfluss kann gestört sein. Post, sowohl E-Mails als auch Briefe können abhandenkommen oder aber es kommt zu Verzögerungen.

Gut ist es während der Merkur sich am Himmel scheinbar rückwärts bewegt, Projekte und Angelegenheiten zu überdenken bzw. zu überarbeiten und auf etwaige Ungereimtheiten zu überprüfen.

Ich wünsche Dir ein glückliches Jahr voller Erfolg und Wachstum.

Bleib gesund und alles Gute

Till