katana_640 Der Mönch und der Samurai

Hier ist eine kurze, inspirierende Geschichte aus dem Zen-Buddhismus über Karma:

Ein großer, starker Samurai-Krieger besuchte einmal einen kleinen Mönch.

"Mönch!", sagte er mit einer Stimme, die an sofortigen Gehorsam gewöhnt war, "lehre mich über Himmel und Hölle!"

Der Mönch sah zu dem mächtigen Krieger auf und antwortete mit äußerstem Missfallen:

"Dich über Himmel und Hölle belehren? Ich könnte dir nichts beibringen. Du bist dumm. Du bist schmutzig. Du bist eine Schande und eine Beleidigung der Samurai. Geh mir aus den Augen. Ich kann dich nicht ausstehen."

Der Samurai war rasend. Er zitterte, wurde rot im Gesicht und sprachlos vor Wut. Er zog sein Schwert und erhob es über sich, um den Mönch zu erschlagen.

Der Mönch schaute dem Samurai direkt in die Augen und sagte sanft:

"Das ist die Hölle."

Der Samurai war überwältigt. Er erkannte das Mitgefühl des Mönchs, der bereit war, sein Leben zu opfern, um ihm die Hölle zu zeigen! 

Er senkte sein Schwert und war von Dankbarkeit erfüllt und plötzlich ganz friedlich.

"Und das ist der Himmel", sagte der Mönch sanft.